Sonntag, 15. März 2015

{Machen, nicht pinnen} Ausgabe 6: Perlen-Armband


Wahnsinn, schon ein halbes Jahr {Machen, nicht pinnen}. Ein bisschen verrückt finde ich das schon. Schön, dass ihr so fleißig mitmacht. Ich habe diesmal eine ganz einfache Idee meiner Projekte-Pinnwand umgesetzt. Dieses Armband aus Perlen in Rautenform vom Blog "Emma Ruth Jones" hat mich sofort begeistert und mich an meine Kiste voller Perlen erinnert. Hast du früher auch viel mit Perlen gebastelt? Das Armband geht total schnell und ich habe sogar die Knoten für den Verschluss geschafft. Die Anleitung findest du hier bei Emma. Dass ich gold gewählt habe, überrascht mich selber ein bisschen. Mal sehen, ob ich es auch regelmäßig trage. ;)

Nun bist du dran. Hast du diesen Monat auch Ideen umgesetzt und nicht nur auf deiner Pinnwand gesammelt? Wir sind gespannt auf deine Projekte. Unten gibt es wie jeden Monat die Möglichkeit sich zu verlinken.
Liebste Grüße
Eva mit Anne

Kleingedrucktes: Bitte vergiss nicht, die Quelle deiner Idee mit anzugeben. Wir wollen schließlich Ideen umsetzen und nicht klauen. Du hast eine Woche Zeit um dein Projekt hier zu verlinken. Bitte nimm dafür nur aktuelle Projekte und verlinke in deinem Beitrag zu unserem Post. Du kannst dein Projekt auch bei Instagram veröffentlichen. Verwende doch #machennichtpinnen und verweise auf unseren Instagram-Account @evasgezwitscher. Am 15.04. geht es weiter mit {Machen, nicht pinnen}.

Kommentare:

  1. Mensch, ein halbes Jahr schon und ich komme erst jetzt dazu, endlich mal mitzumachen...
    Ich hatte als Kind auch mal eine "Perlen-Phase" ;) . Das Armband ist super, so schön filigran. Und Gold finde ich eigentlich sowieso toll!

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön, dass du es geschafft hast. Ich hüpfe gleich zu dir rüber. :)
      Liebste Grüße, Eva

      Löschen
  2. Was für eine schöne Idee, das Armband sieht toll aus!!
    Liebe Grüße
    Laura & Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ihr zwei. Habt noch einen ganz tollen Sonntag!

      Löschen
  3. Wie hübsch das Armband geworden ist - die Form ist besonders schön find ich. und gold: Ja klar, wieso nicht? Mag ich ab und an recht gern. : )
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  4. herzallerliebst.
    ich schaffe es derzeit nicht. der neue Job nimmt mich komplett ein.
    sorry.
    liebste grüße ninja

    AntwortenLöschen
  5. Chic, chic, ich würde das Armband sicher gerne öfter tragen.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  6. Ihr Lieben,

    ich muss sagen, ich finde die Idee von Machen, nicht pinnen sehr gut und hoffe, dass Ihr damit weiter macht!

    Das Armband gefällt mir sehr gut und kann mir vorstellen, das auch mal zu probieren, obwohl ich nie mit Perlen gearbeitet habe (aber immer die Schachtel voller Perlen meiner Oma bewundert). Sieht auf der Himmelskarte auch besonders gut aus!

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva!
    Apropos Beton – ich hake noch mal im Verlag nach! Kann ja nicht angehen, dass du keine Buch bekommst um meine Betonprojekte aus zu probieren ;-)
    GLG Johanna
    P.S. Sehrsehrschönes Armband!

    AntwortenLöschen
  8. Ein schönes Armband, auch wenn ich eher weniger Gold gewählt hätte. Aber ich hätte da auch noch eine ganze große Kiste voller Perlen. Hab ich doch schon so manches Armband, manche Kette und auch schon Ringe aus Perlen hergestellt. Ist aber schon etwas her und da ich eher selten Schmuck trage, kommen die Perlen auch selten zum Einsatz.
    Glückwunsch zu einem halben Jahr "Machen, nicht pinnen". Es ist wirklich eine tolle Idee und ich bin gerne dabei. Grüßle aus dem Münsterland

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Wie filigran!!! Das sieht super aus! Ich bin begeistert!
    So schööööön... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  10. hübsch sieht das aus.
    im grunde bin ich ja eine quartalsarmbandträgerin – wobei die tragephasen immer durch den armbandverlust recht abrupt beendet werden ...

    AntwortenLöschen
  11. Wunderhübsch!
    Ich bin ja ein großer Fan von schlichten Dingen. Und ich finde, dass das Gold hier wunderbar passt.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  12. Oh man, schon Ausgabe Nr. 6 und ich habe es immer noch nicht geschafft dabei zu sein... Ganz bald - ich versprechs! So eine geniale Idee - ein virtueller Arschtritt sozusagen!

    Also dann, auf bald und fröhliches pinnen!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ihr beiden! Ich wünsche euch von ganzem Herzen schöne Ostern und sonnige Osterfeiertage!!!! Ganz liebe Ostergrüße... Michaela ()()

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    Betroffenheit fällt - sofern es um Menschen geht, die man nicht persönlich kennt - eben kein Urteil über den unterschiedlichen Wert von Menschenleben, das ist an der Grundannahme derer, die den vom Tod vergleichsweise weniger Menschen stark Betroffenen Heuchelei vorwerfen, schlicht falsch. Und selbst wenn es um Menschen geht, die man persönlich kennt, ist es nur eine größere Betroffenheit und Traurigkeit wegen der persönlichen Bindung und keine Wertung darüber, wessen Tod allgemein "schlimmer" ist. Jeder Tod ist gleich schlimm. Aber wird sind alle Menschen, die emotional berührbar sind und von verschiedenen Themen und Dingen emotional berührt werden - und deshalb hat einfach niemand das Recht, anderen die ehrliche Berührtheit abzusprechen - egal über wessen Tod.

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  15. Machen nicht pinnen - das trifft es ziemlich gut; ein super Aufruf :)
    Das Armband gefällt mir, vor allem vor dem Sternbild-Hintergund <3

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar. Schreib uns, was du denkst. Wir freuen uns über Anregungen, Meinungen oder Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...