Samstag, 29. November 2014

Der Adventskalender im Wald + die Konstruktion eines Tetraeders


Puh hab ich geschwitzt bei dem Versuch, eine gerade Dreieckspyramide zu basteln. Meine ersten Versuche wurden alle schief. Dabei hatte ich damals doch 15 Punkte im Mathe-Abi (und das auch noch in Baden-Württemberg :D ).
Mit etwas Gefrickel und eher ohne Logik bin ich letztendlich doch noch drauf gekommen. Für die Schablone einer Dreieckspyramide aka Bäumchen oder Berg benötigst du:
Pappe, Bleistift, Geodreieck, Zirkel, Schere

Und los geht's:
1. Die Basis: ein gleichseitiges Dreieck.
Konstruktion: eine Seite in beliebiger Länge zeichnen. Nun den Zirkel auf die gleiche Länge einstellen. An jeder Ecke einstechen und einen Kreis ziehen. Den unteren Schnittpunkt als dritten Punkt nehmen und mit den Endpunkten der ersten Seite verbinden.
2. Die Seitenflläche: ein gleichschenkliges Dreieck.
Konstruktion: In der Mitte der Grundseite mit einem rechten Winkel die Höhe eintragen. An beliebiger Stelle die Spitze setzen und mit den Endpunkten der ersten Seite verbinden.
3. Die Seitenflächen rechts und links
Konstruktion: An der Spitze einstechen und mit dem Radius der Kantenlänge einen Kreis ziehen. Dort wo dieser Kreis die Kreise um die Eckpunkte der Grundseite schneidet, sind die Außenpunkte der zwei Seitenflächen. Punkte verbinden.


Bei meinem Kampf mit den Schablonen hatte ich die größten Erfolge, wenn ich nur die Grundform der Pyramide aufgezeichnet habe. Die Zugabefläche zum Kleben und Falten habe ich freihand addiert. So konnte ich besser sehen, wo die Faltkanten der Pyramide sind. Und es ging schnell. ;)
Ich habe 20 kleine, grüne und 4 etwas größere, graue Pyramiden für diesen Adventskalender gebastelt, mit Zahlenstempeln beschriftet und mit einem Kreideedding verziert. Der hält nicht ganz so toll auf der Pappe, aber sieht hübsch nach Puderschnee aus. Eingepackt sind ein paar Mini DIY-Projekte (Inspiration findest du gerade bei Julika), Ornamente und Süßigkeiten.
Viel Erfolg beim Basteln!
Liebste Grüße,
Anne

Kommentare:

  1. Ist der hübsch geworden! Erinnert mich stark an die Schweiz - und weckt meine Winterwunderlandsehnsucht... hach.
    Die Pyramidenkonstruktion hört sich so kompliziert an, dass ichs dieses Jahr nicht mehr nachmachen werde. Erstens weil ichs mit Mathe im Abi gar nicht erst versucht habe und zweitens weil ich in diesem Jahr keinen wirklich selbstgemachten Kalender verschenke... das hätte ich neben all den Blogbasteleien nicht mehr geschafft.
    Dennoch: Danke für noch mehr Weihnachtswinterwunderlandsehnsucht! : ))
    Und Danke fürs Verlinken!
    Liebe Grüße, Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Winterwunderlandsehnsucht finde ich gut :)
      Dabei dürfte das Basteln mit dieser Anleitung gar nicht mehr so schwer sein ;))
      Liebste Grüße!!

      Löschen
  2. Sehr, sehr hübsch! Und man kann die ausgepackten Bäumchen stehen lassen als Deko halt, bei Päckchenkalendern sieht es in der letzten Woche ja oft mau aus ;) Ich mag gar nicht mehr gucken, wenn überall die Adventskalenderposts aufblinken, aber vllt hol ich mir noch schnell einen mit Schoki..
    Liebe Grüße zu dir

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du eine tolle Winterwald-Landschaft gezaubert. So viel Mühe, toll!
    Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent.
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Die sind super schön! Ich war übrigens auch recht gut in Mathe ... das ändert aber nichts daran, dass ich zwei linke Hände habe. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Chihihihi :D
    Die Aufmachung ist der Knaller!

    AntwortenLöschen
  6. Wow!!!!! Ist der aber schööööööööön geworden!!! Mir gefällt dein Adventskalender ganz, ganz sehr!!! Ich liebe die Bäumchen mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund! Großartig! Das ist exakt auch mein Geschmack und ich werde die Idee für nächstes Jahr abspeichern! Wunderschön! Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und einen gemütlichen Abend heute am Ersten Advent... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  7. Anne ich freu mich so, morgen kommt er wahrscheinlich. Danke, danke, danke!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich dann auch, meine liebste, größte Schwester :)

      Löschen
  8. Oh vielen Dank für all die lieben Kommentare :))
    Ganz viele Herzen in die Blogosphäre :**

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar. Schreib uns, was du denkst. Wir freuen uns über Anregungen, Meinungen oder Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...