Dienstag, 30. September 2014

Eine einfache Kuschel- oder Babydecke nähen


Ist dir schon aufgefallen, dass Schwangerschaft ansteckend ist? Zumindest habe ich das Gefühl. Überall plötzlich Kugelbäuche. Wir kommen wohl so langsam in das Alter... Ich habe vor einer Weile eine einfache Decke zum Kuscheln genäht und dachte mir, dass die Technik auch für eine Babydecke gut geeignet ist. Ich finde die Vorstellung total schön, dass die Decke ein Kind über die Jahre begleitet. Erst wird darauf rumgelegen, dann Krabbeln geübt und später Lego gespielt. Nur würde ich dafür vielleicht nicht gerade weißen Stoff verwenden. ;)

Für diese Decke muss man keinen Rand nähen oder kompliziert quilten können. Wenn man einfache eckige Formen verwendet, muss man sogar nur geradeaus nähen können.
Man braucht:
- zwei Stoffe der Größe 130cm x 150cm
- eine Fliesdecke in der gleichen Größe
- extra Stoff für die Applikationen
- Klebefolie zum Aufbügeln
Man legt die zwei Stoffe rechts auf rechts aufeinander und darunter die Fliesdecke. Mit 2cm Nahtzugabe zusammennähen und dabei ein Wendeloch lassen. An den Ecken die Nahtzugabe schräg abschneiden, damit man die Ecken schön ausformen kann. Die Decke durch das Loch wenden, alle Ecken nach außen drücken und das Loch von Hand oder einfach mit der Nähmaschine zunähen.

Bei den Applikationen habe ich es mir auch einfach gemacht. Die Klebefolie zum Aufbügeln gibt es beim Nähbedarf. Ein Papier der Folie entfernen und nach der Anleitung auf den Stoff aufbügeln. Die gewünschten Formen zum Beispiel ein Haus und Wolken ausschneiden, die zweite Papierlage entfernen, auf die Decke legen und mit dem Bügeleisen fixieren. Das hält sogar Waschen aus und falls sich doch mal ein Eck löst, kann man es einfach wieder festbügeln.

Ich habe die Formen sicherheitshalber noch mit kontrastfarbenem Garn festgenäht. Dadurch werden gleichzeitig die drei Deckenlagen fixiert und man hat auch auf der Rückseite der Decke ein schönes Muster. Für runde Formen eignet sich dafür ein Stopffuß mit ausgeschaltetem Transport am besten. Da kann man den Stoff beim Nähen frei Hand unter der Nadel bewegen und eben auch in runden Formen. Das braucht etwas Übung, aber dann kann man mit der Nähmaschine sogar Wörter schreiben. (Falls du eine ausführlichere Erklärung möchtest, melde dich!)

Die Technik ist allerdings nichts für Perfektionisten. Man schafft es kaum, dass sich der Stoff nicht leicht wellt, weil man beim Festnähen der Applikationen den Stoff nicht ganz glatt ziehen kann. Dafür ist die Decke zu groß. Außerdem fransen die Applikationen am Rand nach einer Weile etwas aus. Ich finde das aber schön so. Und die Knicke auf dem Bild unten - naja, ich steh nicht so auf Bügeln. ;)

Was meinst du? Zuviel Aufwand? Hast du schon mal eine Decke genäht? Irgendwelche Tricks?
Liebste Grüße
Eva

Mit dieser Idee hüpfen wir mal wieder rüber zu Ankes tollem Creadienstag.

Kommentare:

  1. Das Motiv gefällt mir sehr gut. Würde sich auch schön auf Grau oder Hellblau machen. Ist dann nicht mehr ganz so hell.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Idee. In Weiß ist die Decke doch sehr empfindlich...
      Liebste Grüße zu dir,
      Eva

      Löschen
  2. Zauberhafte Idee deine tolle Decke!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, ich breite mit Deine Decke jetzt aus und mache darauf ein kleines Nickerchen. Die Kuscheldecke ist wirklich sehr schön geworden, ein Liebhaberstück sozusagen.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf ein Nickerchen hätte ich gerade auch große Lust. Und die Decke habe ich wirklich sehr gern. Wenn es jetzt kälter wird, ist sie auch bestimmt wieder häufig im Einsatz. :)
      Liebste Grüße
      Eva

      Löschen
  4. Wow, wie schön, liebe Eva!! <3 <3 <3 Da möchte man ja selber gleich kuscheln... :-D
    Aber bevor ich jetzt kuscheln gehe, stöber ich lieber mal durch Euren süßen Blog... Der macht nämlich einen ganz hervorragenden ersten Eindruck!! *daumenhoch* :-D <3

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sanni, das freut uns sehr. Wir hoffen, du hast noch ein paar schöne Dinge entdeckt beim Stöbern.
      Liebste Grüße an dich,
      Eva

      Löschen
  5. OMG, wie wunderbar! Eva, die Decke an sich ist schon der Hammer! Und die Vorstellung vom krabbelnden Baby zum spielenden Kind auf der selben Decke ist einfach zu schön. Ich mit meinen linken Nähhänden bin ja doppelt begeistert. Tja, jetzt bin ich gespannt, wer sich bald noch ansteckt an den Kugelbäuchen... ;-))))
    Ganz herzliche Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, jaja wer weiß. Aber noch nicht gleich. ;)
      Schön, dass dir die Decke gefällt. Und wenn man gerade aus nähen kann und für die Applikationen einfache Formen wählt, ist sie wirklich nicht schwer zu machen. ;)
      Liebste Grüße an dich liebste Sonja,
      Eva

      Löschen
  6. Voll voll voll schön geworden! Und viel einfacher als ich es mir vorgestellt hätte!
    Ich hab mal aus meinen Kindersachen eine Decke genäht - die is allerdings bis heut nicht wirklich fertig. Da sollte ich mich wohl unbedingt mal dranmachen. Aber erstmal bestaune ich Deine noch ein wenig. : ))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, wenn man kein so kompliziertes Patchworkmuster wählt, ist es wirklich nicht schwer und auch an einem Wochenende geschafft. Aber rumliegende Projekte habe ich hier auch noch ein paar. Manches soll wohl nicht sein. ;)

      Löschen
  7. Wow, die Decke ist total toll! So einfach und so wirkungsvoll! Super!
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir! Meistens mag ich einfach aber machbar lieber als kompliziert und braucht ewig. ;)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  8. Hallo,
    die Decke ist wirklich toll geworden und auch für Nähanfänger bestens geeignet.
    und dass die Applikationen an den Rändern ausfransen finde ich gerade schön!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das geht mir auch so. Außerdem wird der Rand so hart, wenn man ihn z.B. mit Zickzack eng umrandet. Danke für die lieben Worte, liebste Grüße
      Eva

      Löschen
  9. Eien tolle Decke! Ich habe zusammen mit meiner Mama für meine zwei Kids jeweils eine große Patchworkdecke genäht. Sogar mein Mann hat die ein oder andere (gerade) Naht gesteppt und so haben die beiden jetzt schon ein richtiges Familienerbstück. Die Decke die meine Mama mir als Kind genäht hat, benutze ich immer noch, obwohl sie schon ganz schön zerfetzt ist ;-)
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach das finde ich total klasse. Genau das sind die Dinge, die man ein Leben lang mit sich herum trägt und sich immer daran freut. Wie schön, dass ihr sogar alle daran mitgewirkt habt.
      Liebste Grüße
      Eva

      Löschen
  10. Oh, die ist richtig schön geworden! Sowas bräuchte ich gerade (also nicht für mich, als Geschenk;), das wäre perfekt...aber ob ich mich da rantraue, weiß ich noch nicht, ich bin des Nähens total unkundig... ;)
    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht so nicht für blutige Anfänger geeignet, aber ohne die Applikationen kriegst du das auf jeden Fall hin. Man kann ja auch einfach schon schön gemusterten Stoff verwenden. Dann muss man selber nichts aufnähen. ;)
      Sag Bescheid, falls du es probierst.
      Liebste Grüße
      Eva

      Löschen
  11. Oh, die Decke ist wunderschön! Und selbstgenäht ein doppelt so schönes Geschenk!
    Und eine Decke für Perfektionisten eignet sich doch eh nicht als Baby-Decke ;)

    Den Babyboom beobachte ich auch gerade; allerdings sind die meisten Bäuche in meiner Umgebung schon kleinen süßen Fröschchen gewichen, die jetzt jeder begutachten möchte.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Man muss mit Gebrauchsspuren leben können. ;)
      Liebste Gürße
      Eva

      Löschen
  12. Oh, man. Die ist klasse. Hier ist es gerade ein wenig frisch in der Wohnung. Ich würde sie mir jetzt gern überlegen.

    Liebste Grüße
    Danane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, im eigenen Zuhause in eine Decke kuscheln. Das sind wunderbar kostbare Momente zum Auftanken. Danke für deine lieben Worte!

      Löschen
  13. erst sinds die kugelbäuche, dann die tragetuchmamas, dann die laufradkindermamas und immer so weiter. schon interessant, diese selektive wahrnehmung. ich mag die fotos sehr. und die decke auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nicht wahr? Ich sehe gerade so viele Schwangere und Babys, es ist wirklich verrückt. Anscheinend ist die Kinderzahl hier in der Stadt aber sogar tatsächlich gestiegen. Ob es daran liegt? ;)
      Danke für deine lieben Worte zu Decke und Fotos.

      Löschen
  14. Wirklich ganz besonders hübsch geworden! Ich hab hier auch noch so eine Fliesdecke die ich eigentlich überhaupt nicht hübsch finde, vielleicht muss die dann demnächst mal dran glauben. Wäre eigentlich ein Fall für "Pinnst Du noch..."
    Liebe Grüße zu Euch,
    Nike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebste Nike. Am 15.11. startet die nächste Runde "Pinnst du noch". Ich würde mich mega freuen, wenn du mitmachst. Und noch dreimal mehr, wenn du die Decke nähst. ;)
      Hab noch eine tolle Woche.

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar. Schreib uns, was du denkst. Wir freuen uns über Anregungen, Meinungen oder Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...